Bei der Kinesiologie (griechisch: «kinensis» = Bewegung, «logos» = Lehre) werden mit Hilfe des Muskeltests Energieblockaden im Körper festgestellt. Eine Energieblockade zeigt sich in einer Schwäche oder Verspannung der Muskulatur und kann strukturellen (Organfunktion, Gewebestruktur), biochemischen (Immunsystem, Stoffwechsel), oder psychischen Ursprung haben. Im Sinne der Prozessbegleitung finden sich ressourcen- und zielorientierte Lösungswege. Dabei behält der Klient/die Klientin die Selbstverantwortung und gestaltet mit, worauf und wie tief er/sie sich einlassen möchte.

Als Behandlungsmöglichkeiten vereint die Kinesiologie verschiedene Aspekte westlicher und asiatischer Heilmethoden, wie zum Beispiel Chiropraktik, Ernährungs-, Bewegungs- und Meridianlehre sowie Akupressur.

Kreativ
Manchmal fällt es schwer Anliegen, Wünsche, Gedanken oder Gefühle in Worte zu fassen. Dann kann eine kreative Gestaltung (Bild, Zeichnung, Symbol) helfen diese Türe zu öffnen. Eindrucksvolle Wahrnehmungen und aufbauende Erkenntnisse zeigen sich. → Beispiele

Kreative Gestaltungen werden mit Naturmaterialien, verschiedensten Gebrauchsgegenständen sowie Figuren zum gewünschten Anliegen erstellt. Gestaltungen in der freien Natur, unter Einbezug des Ortes der Gestaltung, erhalten einen zusätzlichen, kraftvollen Mehrwert.

Anwendungsbereiche
Kinesiologie unterstützt Kinder, Jugendliche wie auch Erwachsene zu diesen Anliegen:
– Aktivierung der geistigen Fähigkeiten und dem persönlichen Lernpotential
– Unterstützung bei bevorstehenden wichtigen Ereignissen (Prüfungen, Stellenwechsel, Wettkampf etc.)
– Lernhilfe (Lesen, Rechnen, Rechtschreibung)
– Förderung der Gesundheit, Selbstheilungskräfte, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität

Mitglied des Verbandes KineSuisse
www.kinesuisse.ch